BWBV Stuttgart - Leichtathletik
Web4Leichtathletik
Online Sportverwaltung

Allgemein

Weitere Ergebnisse

Service


Forum Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken

Gelöschte Beiträge zum 45-Min-Thread Zurück zum Hauptthema

Posts zu dem Thema
Nutzer/Datum01.11.2011 02:06:35, Andrea Pfitzner (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungLiebe Freunde des kleinen Balles und der diesbezüglichen Diskussion,

ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wieso beim Schließen eines Threads die zugehörigen Postings, die die Meinungen der Involvierten, der Funktionäre und der Aktiven wiedergeben, einfach ersatzlos gelöscht werden, als ob sie unwichtig wären.

Gut verstehen kann ich, dass ein Thread in das passende Forum verschoben wird. Unter Umständen kann ich auch verstehen, dass ein aktiver Thread geschlossen wird.

Einfach löschen halte ich für eine unangemessene Umgangsform.

Ich würde mich freuen, wenn die Postings des Threads wieder hergestellt werden würden.

Mit sportlichen Grüßen.

Andrea Pfitzner
Nutzer/Datum01.11.2011 10:17:08, Holger Redlich (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungSowohl als Mensch als auch als Sportler kann ich ebenfalls das Verhalten i.F.v. Schliessen des Threads auf Anweisung von "OBEN" und Löschen von MEINUNGEN von AKTIVEN Sportlern des BETTV nicht nachvollziehen. Das Mundtotmachen hat den morbiden Charme einstiger politischer Systeme. Fakt ist doch, dass durch das Verlegen keinem ein Nachteil entstanden ist, höchstens dem Staffelwart, der sich dadurch in seiner Ehre und Funktion als Staffelwart verletzt fühlt?! Es ist,war ein Spiel in der 2. Kreisklasse, wo die Freude am Spiel (noch) mehr im Vordergrund steht als professionelle Ambitionen. Hiermit möchte ich keinem Sportler sportlichen Ehrgeiz absprechen. MMn wird bei der Bedeutungsschwere hinsichtlich der Qualität des Regelwerkverstosses mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Es wäre,ist doch ein leichtes, hier bei etwaigen Bestrafungsexzessen mit ähnlichem Fingerspitzengefühl an den Tag zu gehen wie als Tischtennisspieler mit feinem, lockeren Händchen am Tisch zu agieren.

MfG

Sk Redlich

P.S. Hm, melde mich hiermit auch um eine Kopie des Verswerkes an. Wahrlich gelungen.
Nutzer/Datum01.11.2011 10:33:47, Wolfgang Jaekel (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungHallo an alle!
Tanja Krämer, Vize-Präsidentin Sport (BeTTV), hat ja nun den 45 min Thread abgewürgt.
Bei aller Wertschätzung, aber die Erwartung der Spieler geht doch nicht dahin, ohne Regeln
spielen zu wollen, sondern um vernünftige Entscheidungen. Mit dem Hinweis auf den Wert
von Regeln ist es doch nicht getan.
Niemand hier zweifelt die Wichtigkeit von Regeln an, aber bitte doch um Aufmerksamkeit,
es geht um den Umgang mit und die Verhältnismäßigkeit von Regeln (Amateursport)!
Auch wenn hier Menschen unterwegs sind, die ein Ehrenamt bekleiden, so darf man doch
trotzdem erwarten, dass keine Phrasen verbreitet werden!

Es scheint noch immer ein großes Missverständnis vorzuliegen, es geht nicht nur um die 45 min.
Die Spieler erwarten eine kluge Antwort vom BeTTV!


Nutzer/Datum01.11.2011 17:27:34, Richard Plötz (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungTanja Krämer, Vize-Präsidentin Sport schreibt: ''Regeln verhindern Willkür''. Das ist aber in diesem Fall leider nicht passiert und darum geht es doch auch eigentlich in der Diskussion, denke ich zumindest.

Aus dem entsprechenden Absatz der Regel wurde ein einzelner Satz herausgenommen, an den sich gehalten wird, während derselbe Staffelleiter, der das getan hat, den Rest dieses Absatzes vollkommen ignoriert, z.B. was die Verlegungsgründe angeht (nicht das ich möchte, dass wir uns wortwörtlich an diese und nur an diese halten) Der Willkür ist doch freien Lauf gelassen, wenn die Staffelleiter frei entscheiden können, wann sie die Regeln freier auslegen und wann nicht.

Wohlgemerkt, ich möchte nicht, dass alle Regeln in den unteren Spielklassen haargenauso eingehalten werden, wie sie in der WO stehen und ich möchte auch nicht, dass alle Regeln frei gehändelt werden können, aber ich hätte gerne eine Sicherheit darüber, welche Regeln nun für uns gelten sollen und welche nicht. Und wir sollten uns wenigstens darauf verlassen können, dass, wenn Dinge in der Vergangenheit auf eine gewisse Art und Weise gehändelt wurden, diese auch weiterhin so gehandhabt werden und nicht einfach ohne Vorwarnung unangebrachte Kampfloswertungen verhängt werden.
Nutzer/Datum01.11.2011 22:06:12, Thomas Blümel (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungPS: Ich hab mir dazu letztens sagen lassen, das in BRB von der Zustimmung des Staffelleiters ausgegangen werden kann/muss, wenn beide Parteien einer Verlegung zustimmen. Klappt also "automatisch"
Nutzer/Datum02.11.2011 01:14:21, Caspar Pfüller (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungHallo Richard, ich habe dir schon geschrieben, dass es zwei Arten von Verlegungen gibt.
Erstens eine, die aus nur aus bestimmten, festgelegten Gründen vom Verband _vorgenommen_ werden kann, diese Art ist incl. der möglichen Gründe in dem einem Paragraphen festgelegt,
und zweitens davon unabhängig Verlegung nach Abstimmung zwischen den Vereinen OHNE weitere Angabe von Gründen, diese Verlegungsart ist in einem anderen Paragraphen besprochen.
Die zweite Verlegungsart liegt hier vor.

Mehr Freiheit für den Staffelleiter hätte hier auch mehr Flexibilität bedeutet, z.B. dass die einvernehmliche Einigung z.B. auch rückwirkend durch den Staffelleiter bestätigt werden kann, das war hier nicht der Fall, da das Spiel vor einer durch Bestätigung gültig gemachten Verlegung "einfach begonnen worden ist", was laut Spielordnung nicht zulässig ist. Der Staffelleiter hat (siehe Spielbericht) dezent darauf hingewiesen, dass die Anfangszeit falsch angegeben sein muss, sein darin enthaltenes Angebot, die eingegebene Zeit zu korrigieren, ist offensichtlich ausgeschlagen worden. Ich stelle mir vor, dass wahrscheinlich sogar eine kurzfristige SMS an den Staffelleiter wie "Wir fangen nach Abspache doch früher um 18.15 Uhr an." den Zweck völlig erfüllt hätte...

Ich persönlich finde die von Thomas Blümel genannten Brandenburger Verhältnissen überlegenswert, in einigen Verbänden ist sogar der angegebene Spieltermin soagr nur stellvertretend für die gesamte Spielwoche, d.h. das Spiel muss nach Abstimmung zwischen den Vereinen irgendwann um diesen Termin herum ausgetragen werden usw.

Im Moment haben wir durch die Entscheidung beim Verbandstag die unglückliche Situation, dass nur ein sehr kleines Zeitfenster von 15 min existiert, ein Spiel wegen Verspätung später zu beginnen, das hat die Mehrheit leider entgegen den Mahnungen so gewollt. Damit sind ungenehmigte Verlegungen um kurze Zeitabstände (z.B. um 30-45 min) logischerweise eben auch nicht mehr ohne weiteres möglich, was ich sehr unglücklich finde, denn wer soll entscheiden, ob es sich nun um eine tolerable Verlegung ("alle sind einverstanden, dass später begonnen wird") oder um eine nicht mehr tolerable Verspätung ("Spiel ist wegen Nichtantreten über 15 min nach Termin sowieso verloren) handelt. Ich hoffe, dass hiervon betroffene Teams immer eine diskrete und unbürokratische Lösung (optimalerweise mit dem Staffelleiter) finden, und dass langfristig das Regelwerk nicht weiter verschärft wird, wie beim letzten Verbandstag, sondern, wenn das die Mehrheit so will, eher weiter gelockert wird. Das würde dann auch solche seltsamen Blüten wie im Jugendspielbetrieb vermeiden helfen, wo für den September terminierte Spiele immer noch nicht verlegt sind oder entgegen der Spielordnung noch im November nachgespielt werden dürfen, weniger Spielberichte würden gefälscht werden, es gäbe weniger Umwertungen und die Teams hätten mehr Gestaltungsspielraum bei kurzfristigen Änderungen.

Den Trend, selbst schärfere Regeln zu fordern und zu beschließen und dann deren konsequente Umsetzung umso lautstärker zu beklagen, sollte man so schnell wie möglich wieder verlassen. CP
Nutzer/Datum05.11.2011 09:25:21, Ulf Dittmer (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungIch halte es auch für sehr schlechten Stil Diskussionen zu löschen nur weil sie jemandem nicht gefallen der zufällig die Möglichkeit hat sie zu löschen. Ich hoffe sehr daß das nicht der Weg ist der zukünftig beim BETTV beschritten werden soll.
Nutzer/Datum05.11.2011 12:43:12, Manfred Uhlig (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungIch kann Euch aufgrund meiner Eingabe vom 8.9.2011 zum Thema " Ausführungszeuchen " im Forum ein
weiteres Beispiel einer von Verbandsseite her nicht pflichtgemäß abgearbeiteten Fall bekanntgeben.
Die Ursprungseingabe zu dem obigem Thema erfolgte bereits am 31.05.2011.
Offenbar wurde meine Eingabe vom 8.9.2011 weder von einem der beim Verband zuständigen Sachbearbeiter gelesen, noch bearbeitet oder beantwortet.
Ich bin mal gespannt ob und/oder wann hier was auch immer passiert. Vielleicht wird auch mein Beitrag, gerade weil ich jetzt hier " schlafende Hunde geweckt habe " einfach gelöscht, zumal meine Verbesserungshinweis nicht kausal zu dem Eingabethema " Ausführungszeichen " passten.

Manfred Uhlig / TTC Mariendorf e. V.
Nutzer/Datum06.11.2011 18:04:15, Frank Sauer (Eintrag aus Verband BeTTV)
Mitteilungpasst nicht ganz zum Thema..... um mal zum eigentlichen Hergang was zu schreiben : natürlich habe ich den Kommentar im Spielbericht gelesen und bewußt daraufhin nicht reagiert.(denn so einen Tippfehler kann man nicht einfach so produzieren).
Also konnte man von der Richtigkeit und auch von der ehrlichen Eintragung ausgehen. Sicher hätten wir ne sms schreiben können , oder aber auch ne mail , aber wer hat schon alle Regeln im Kopf. Wir sind davon ausgegangen , daß es keine Spielverlegung ist. Dem war also nicht so und wir haben das Spiel wiederrechtlich verlegt. Nur hätte der Staffelleiter in seinen Möglichkeiten in der Tat nicht umbewerten müssen , er hätte auch laut Gebührenordnung eine Geldstrafe aussprechen können. Das hätten wir dann akzeptiert(eben weil wir im Nachfeld unser Handeln als regelwiedrig eistufen mussten)
Unser Fazid aus dem Passierten ist : Ich als Mannschaftsführer habe jetzt die WO immer dabei und wenn es dann solche oder ähnliche Anfragen gibt bin ich schlauer.

Frank Sauer
Nutzer/Datum06.11.2011 21:38:22, Klaus Körner (Eintrag aus Verband BeTTV)
Mitteilung
Mit Ehrlichkeit bog einst ein Kap’tän krumm
das Regelwerk, das Drummherum
Gefolgt von ner Entscheidung dumm
Die schlug gar ein mit einem Bumm
Daraus eine Diskussion entstand, summsummm.
Beendet dann mit einem Wumm,
gewalt´gen Worten und viel Mumm
Die Debatte das Präsidium.
Das Volk jedoch, das bleibt nicht stumm
Sich nun erhebt mit blanker Wut
Zollt der Entscheidung null Tribut
Entfacht ist jetzt bei kaltem Blut
Die heiße Spielerkampfesglut
Empörung, allerorts akut,
Die Frage, was nun jede Mannschaft tut
Vorverlegen unser Spiel, ist das so gut
Entsteht vielleicht ne Austrittsflut
Vorerst die Mitgliedschaft nur ruht.
Was tun, was tun, Präsidium
Nur auszusitzen hält den Darm nicht stumm
Die Hose voll, so unbedacht,
der halbe Spielbetrieb dann weiter lacht.
Nutzer/Datum06.11.2011 22:03:11, Felix Mandrella (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungErneut ein sehr gelungener, treffender und poetischer Kommentar Klaus. Allein der Anlass ist ein trauriger...

Ich wollte hierzu eigentlich garnichts schreiben, aber das Löschen von Beiträgen als Medium der Zensur ist tatsächlich ohne Beispiel, zumal keine der beiden involvierten Parteien vorsätzlich Anstößiges im Sinne hatte.

Ich bin mir aber auch sicher, dass viele andere Staffelleiter hier zu einem abgewogeneren Urteil fähig gewesen wären und man sich jetzt mit Pauschalisierungen zurückhalten sollte.

Das jemand Staffelleiter als Titel trägt, heißt ja nicht zwangsläufig auch, dass er eine Staffel wirklich leitet. Ein Zitronenfalter faltet ja auch keine Zitronen.

Ich hoffe jedenfalls, dass zukünftig wieder im Sinne des Spaß am Sports entschieden wird und Beitragslöschungen von berechtigter Kritik seitens des Präsidiums eine anmalige Handlung im Affekt bleiben.

In diesem Sinne "froh zu sein bedarf es wenig..."

MfG

Felix
Nutzer/Datum12.11.2011 18:22:33, Frank Sauer (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungAn alle die es interessiert : Nach Verbandsgerichtsurteil , wird unser Spiel gegen SC Berlin so gewertet wie gespielt.
Das stellt aber keinen Freibrief für etwaig gleichgelagerte Spielverlegungen dar. Ich für meinen Teil habe aus dieser Aktion gelernt.

Frank Sauer
Chemie Weißensee
Nutzer/Datum12.11.2011 21:40:50 (Eintrag aus Verband BeTTV)
MitteilungDas finde ich eine sehr weise Entscheidung!

Anmelden oder Neu registrieren Impressum Datenschutz Kontakt


Sie sind hier: > Forum